Pfarrverbands-Info

des Pastoralen Raumes

Treuchtlingen – Pappenheim

mit Möhren, Markt Berolzheim

und Solnhofen

 

September I und II 2019

 

Kath. Pfarramt

Pfr. Matthias Fischer

Elkan-Naumburg-Str. 1

91757 Treuchtlingen

Tel: 09142 / 3312

Fax: 09142 / 3396

Kath. Pfarramt

Pfr. Jürgen Poppe

Schützenstraße 4

91788 Pappenheim

Tel: 09143 / 433

Fax: 09143 / 837 97 00

Gemeindereferentin

Gisela Neumann

Neues Heim 9

91781 Weißenburg

Tel: 09141 / 8 77 88 90

Handy: 0151 / 22 46 83 64

Kontakt zur Mesnerin und Hausmeisterin in Treuchtlingen Frau Vajda: 0151 71 53 14 81

Gottesdienste und Veranstaltungen

31. August bis 6. Oktober 2019

Drei Marientage

(ein Fest und zwei Gedenktage)

feiert die Kirche im September innerhalb einer Woche:

Mariä Geburt

am 8. September,

Mariä Namen

am 12. September  

und

Mariä Schmerzen

am 15. September.

 

 

 

Im Bild: Marienfigur in der Pfarrkirche in Pappenheim

© pfm 2019

 

 

Tr      Treuchtlingen                        Pa     Pappenheim

    Möhren                                 Sol    Solnhofen

MB    Markt Berolzheim                 La      Langenaltheim

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

FERIENORDNUNG – FERIENORDNUNG – FERIENORDNUNG - FERIENORDNUNG

 

 

 

 

Samstag

der 21. Woche im Jahreskreis, Hl. Paulinus, Marien-Samstag

31.08.

TR

16.00 Uhr

Regens-Wagner: Kath. Wortgottesdienst (Pfr. Fischer)

 

MB

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 22. Sonntag im Jahreskreis

M für + Maria Putschelik (Pfr. Fischer)

 

 

 

 

Sonntag

22. Sonntag im Jahreskreis

01.09.

Sol

  8.45 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. Poppe)

 

Tr

10.15 Uhr

Pfarrgottesdienst

z.G. M für + Josef Beldowitsch (Pfr. Fischer)

Minis: Manuel F., Michael, Mareike, Maja, Manuel H.

 

 

anschl.

Reisesegen

 

 

 

 

 

Pfr. Fischer ist vom 2. bis 9. September in Urlaub I.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Katholische Pfarramt in Pappenheim: Tel: 09143 / 433.

Wir wünschen Pfarrer Fischer eine erholsame Urlaubszeit! 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag

Hl. Gregor der Große

03.09.

MB

15.00 Uhr

Zönakel

 

Tr

15.30 Uhr

Altenheim: Kath. Wortgottesdienst (GR Neumann)

 

 

Abendmesse entfällt!

 

 

 

 

Mittwoch

der 22. Woche im Jahreskreis

04.09.

Tr

  8.30 Uhr

Konradskapelle: Vormittagsgodi (Pfr. Poppe)

M für + Ludwig Luber

 

 

 

 

Donnerstag

der 22. Woche im Jahreskreis, Hl. Mutter Teresa von Kalkutta

05.09.

Pa

19.00 Uhr

M für + Eltern und Schwiegereltern Walburga und Xaver Freihart (Pfr. Poppe)

 

 

 

 

 

 

Samstag

der 22. Woche im Jahreskreis, Marien-Samstag

07.09.

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 23. Sonntag im Jahreskreis

M für + Elisabeth Zagler (Pfr. Poppe)

 

 

 

 

Sonntag

23. Sonntag im Jahreskreis – Kollekte zum Welttag der
Kommunikationsmittel

08.09.

Pa

  8.45 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. Poppe) – Kollekte z. Welttag d. Kommunikationsmittel

 

 

Tr

10.15 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. Poppe)

Minis: Ronja, Florian, Leoni, Felix, Sina, Annika

 

 

anschl.

Reisesegen

 

 

 

 

Montag

der 23. Woche im Jahreskreis, Hl. Petrus Claver

09.09.

 Tr

19.30 Uhr

Pfarrheim: Chorprobe

 

 

 

 

Dienstag

der 23. Woche im Jahreskreis – Erster Schultag

10.09.

Tr

15.30 Uhr

Altenheim: Evangelischer Gottesdienst

 

19.00 Uhr

M für + Hildegard und Johann Weigart (VM)

 

La

  8.15 Uhr

Ökumenischer Schulanfangsgottesdienst in der evang. Kirche

 

Pa

  8.30 Uhr

Ökumenischer Schulanfangsgottesdienst f. d.

1. Klasse in der evang. Kirche

 

Pa

14.30 Uhr

Ökumenischer Seniorennachmittag im evang. Gemeindezentrum – „Militärseelsorge“ – Pfrin. Myriam Krug-Lettenmeier

 

Sol

  9.45 Uhr

Ökumenischer Schulanfangsgottesdienst in der evang. Kirche

 

 

 

 

Mittwoch

der 23. Woche im Jahreskreis

11.09.

Tr

  8.30 Uhr

Vormittagsgottesdienst:

M für + Angehörige Dankbar

 

Pa

  8.30 Uhr

Ökumenischer Schulanfangsgottesdienst f. d.

2. – 4. Klassen in der evang. Kirche

 

La

19.00 Uhr

Jahrtagsmesse f. Mann u. Vater Peter Reichel

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag

der 23. Woche im Jahreskreis, Heiligster Name Mariens (Mariä Namen)

12.09.

Tr

9.00 und 10.00 Uhr

Marienkirche: Schulanfangsgottesdienste der Senefelder Schule

 

Tr

14.30 Uhr

Kurzandacht zur Dekanatskonferenz

 

Tr

15.00 Uhr

Pfarrheim: Dekanatskonferenz

 

Tr

18.30 Uhr

Konradskapelle: Rosenkranz

 

Tr

19.00 Uhr

Konradskapelle: M für + Engelbert Dengler

 

Pa

19.00 Uhr

M für + Bruder Josef Gmelch u. Eltern

 

Pa

19.00 Uhr

Fauenbund: Treffen im Pfarrheim – Beginn mit dem Gottesdienst

 

 

 

 

Freitag

Hl. Johannes Chrosostomus

13.09.

Tr

10.15 Uhr

Markgrafenkirche: Schulanfangsgottesdienst der Grundschule

 

Sol

18.00 Uhr

M für + Ehemann Max Newrzella und + Angehörige Newrzella u. Brandmaier

 

 

 

 

Samstag

Kreuzerhöhung

14.09.

Tr

10.00 Uhr

Taufe des Kindes Julia Jankowska (Pfr. Fischer)

 

Pa

13.00 Uhr

Burgkapelle: (Pfr. Fischer)

Kirchliche Trauung des Paares

Eva (geb. Grabisch) und Benjamin Gramüller

 

Pa

13.00 Uhr

Trauung v. Fabiana Waltl u. Bernd Bannach

 

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Pfr. Fischer)

 

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 24. Sonntag im Jahreskreis

M für + Florian Schlee

 

 

 

 

Sonntag

24. Sonntag im Jahreskreis

 Vorgezogene Feier des Patroziniums der Lambertuskirche

15.09.

MB

  8.45 Uhr

M für + Christine Scholz (Pfr. Fischer)

 

Sol

8.45 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. Poppe)

 

Pa

10.15 Uhr

M für + Erich Bittner, Eltern u. Geschwister

(Pfr. Poppe)

 

 

anschl.

Kirchenkaffee

 

Pa

13.00 Uhr

Taufe des Kindes Valerie Lenko

 

Tr

10.15 Uhr

Lambertuskirche:

Festgottesdienst zur Feier des Patroziniums *

M für + Martha und Georg Kompala und Angehörige (Pfr. Fischer)

Kollekte für die Lambertuskirche

Mini: Maria, Marlina, Dominik, Emily, Kilian, Simon

 

 

anschl.

Kleiner Umtrunk auf dem Vorplatz

 

Tr

12.00 Uhr

Lambertuskirche: (Pfr. Fischer)

Taufe des Kindes Luna Valentina Wolfert

 

 

 

 

 

Pfr. Fischer ist vom 16. bis 29. September in Urlaub II.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Katholische Pfarramt in Pappenheim: Tel: 09143 / 433.

Wir wünschen Pfarrer Fischer eine erholsame Urlaubszeit! 

 

 

 

 

 

Montag

Hl. Kornelius und Hl. Cyprian

16.09.

 Tr

19.30 Uhr

Pfarrheim: Chorprobe

 

 

 

 

Dienstag

der 24. Woche im Jahreskreis, Hl. Hildegard von Bingen

17.09.

Tr

15.30 Uhr

Altenheim: Kath. Wortgottesdienst (GR Neumann)

 

Tr

17.00 Uhr

Pfarrheim: Probe des Marienchores

 

 

Abendmesse entfällt!

 

Pa

15.00 Uhr

Wortgottesdienst im Seniorenheim (Pfr. Poppe)

 

 

 

 

Mittwoch

der 24. Woche im Jahreskreis, Hl. Lambert

18.09.

Tr

  8.30 Uhr

Vormittagsgottesdienst (Pfr. i.R. Härteis)

M für + Mathilde und Adolf Petsch

 

La

19.00 Uhr

M für + Mann u. Vater Karl Fuchs

 

Sol

11.15 Uhr

Abfahrt zum ökum. Seniorenausflug zum Kloster Weltenburg

 

Donnerstag

der 24. Woche im Jahreskreis, Hl. Januarius

19.09.

Pa

19.00 Uhr

Jahrtagsmesse f. Schwester Theres Rackl

 

Tr

 

Gottesdienst in Lambertuskirche entfällt!

 

 

 

 

Freitag

Hl. Andreas Kim Taegon und Paul Chong Hasang und Gefährten

20.09.

 Sol

18.00 Uhr

Stiftsmesse

 

 

 

 

Samstag

Hl. Matthäus, Apostel und Evangelist

21.09.

Pa

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Pfr. Poppe)

 

Pa

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 25. Sonntag im Jahreskreis

M für + Stefanie Claudia Jawna, Alfred Reiter, Tante Anna, Otto u. Martin Riß

 

MB

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Wallfahrtsrektor Traub)

 

MB

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 25. Sonntag im Jahreskreis

M für + Maria Langbein

 

 

 

 

Sonntag

25. Sonntag im Jahreskreis

22.09.

Tr

  8.45 Uhr

M für + Walburga Mayer (Pfr. i.R. Weber)

Minis: Maria, Marlina, Dominik, Emily, Kilian, Simon

 

10.15 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. i.R. Weber)

 

Sol

10.15 Uhr

Festgottesdienst zur Sola-Wallfahrt

Pfarrgottesdienst (Pfr. Poppe)

 

 

Montag

Hl. Pius von Pietrelcina (Padre Pio)

23.09.

 Tr

19.30 Uhr

Pfarrheim: Chorprobe

 

Pa

18.30 Uhr

Pfarrgemeinderatsitzung im Pfarrheim

 

 

 

 

Dienstag

der 25. Woche im Jahreskreis, Hl. Rupert und hl. Virgil

24.09.

Tr

15.30 Uhr

Altenheim: Evangelischer Gottesdienst

 

Tr

15.30 Uhr

Dietfurt: Kath. Wortgottesdienst (Frau Mödl)

 

Tr

17.00 Uhr

Pfarrheim: Probe des Marienchores

 

 

Abendmesse entfällt

 

 

 

 

 

Mittwoch

der 25. Woche im Jahreskreis, Hl. Nikolaus von Flüe

25.09.

Tr

  8.30 Uhr

Vormittagsgottesdienst: (Pfr. i.R. Härteis)

M für + Margret Patzelt

 

La

19.00 Uhr

1. Jahrtagsmesse f. Mutter Anna Plankl

 

Donnerstag

der 25. Woche im Jahreskreis, Hl. Kosmas und Damian

26.09.

Tr

 

Abendmesse in der Lambertuskirche entfällt

 

Pa

19.00 Uhr

M für + Patenkind Roswitha Schmid

 

 

 

 

Freitag

Hl. Vinzenz von Paul

27.09.

 

15.15 Uhr

AWO Auernheim: Kath. Wortgottesdienst

(GR Neumann)

 

Sol

18.00 Uhr

Stiftsmesse

 

 

 

 

Samstag

der 25. Woche im Jahreskreis, Hl. Lioba, Hl. Wenel, Hl. Lorenz Ruiz und Gefährten, Marien-Samstag

28.09.

Tr

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Pfr. Poppe)

 

Tr

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum 26. Sonntag im Jahreskreis

M für + Johannes Petto

 

 

 

 

Sonntag

26. Sonntag im Jahreskreis -  Schutzengelsonntag

29.09.

  8.45 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. i.R. Weber)

 

MB

  9.30 Uhr

Hedwigskirche: Ökum. Gottesdienst zum Streuobsttag (Pfrin. Krug-Lettenmeier)

 

Tr

11.00 Uhr

Bahnhof: Ökum. Gottesdienst anlässlich des Bahnjubiläums in Treuchtlingen - mit Zugtaufe

(Pfrin Menke, Dekan Bayerle)

 

Pa

  8.45 Uhr

M für + Angehörige d. Fam. Richter (Pfr. Poppe)

 

Sol

10.15 Uhr

M für unseren lieben + Sohn Jürgen Engeler und lebende und verstorbene Angehörige (Pfr. Poppe)

 

Tr

19.00 Uhr

Marienkirche: Chor- und Orgelkonzert: *

Treuchtlinger Kantorei und Frau Bettina Schröder

 

 

 

 

Montag

Hl. Hieronymus

30.09.

 Tr

19.30 Uhr

Pfarrheim: Chorprobe

 

 

 

 

Dienstag

Hl. Theresia vom Kinde Jesu

01.10.

MB

15.00 Uhr

Zönakel

 

Tr

15.30 Uhr

Altenheim: Kath. Wortgottesdienst (GR Neumann)

 

Tr

17.00 Uhr

Pfarrheim: Probe des Marienchores

 

19.00 Uhr

M zum Dank

 

Pa

18.00 Uhr

Oktober-Rosenkranz

 

 

 

 

 

 

Mittwoch

Heilige Schutzengel

02.10.

Tr

  8.30 Uhr

Vormittagsgottesdienst:

M für + Max Schlupf

 

Tr

15.00 Uhr

Pfarrheim: Geburtstags-Kaffee

 

La

19.00 Uhr

M für + Eltern Alois u. Maria Achhammer

 

 

 

 

Donnerstag

der 26. Woche im Jahreskreis – Tag der Deutschen Einheit

03.10.

Tr

  9.00 Uhr

Marienkirche: M für Volk und Vaterland

 

Pa

19.00 Uhr

M für + Eltern Franz u. Barbara Hauck

 

 

 

 

Freitag

Hl. Franz von Assisi

04.10.

Pa

18.00 Uhr

Oktober-Rosenkranz

!!!

Sol

19.00 Uhr

Pfarrgottesdienst

 

Tr

19.00 Uhr

Lambertuskirche:

M für + Anna Rabus

 

 

anschl.

Eucharistische Anbetung bis ca. 20.00 Uhr

 

 

 

 

Samstag

der 26. Woche im Jahreskreis

05.10

Tr

  5.15 Uhr

Marienkirche: Pilgersegen für die Fußwallfahrer

 

Tr

  8.45 Uhr

Parkplatz Marienkirche: Abfahrt der Rad-Wallfahrer

 

Wem

12.30 Uhr

Basilika Maria Brünnlein zum Trost:

M in den Anliegen der Wallfahrer

 

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Pfr. Fischer)

 

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum Erntedankfest

M zum Dank

 

Pa

17.30 Uhr

Beichtgelegenheit (Pfr. Poppe)

 

Pa

18.00 Uhr

Vorabendmesse zum Erntedankfest

Hl. Messe f. + Klaus Gampl und + Angehörige
mit Erntedankaltar - Caritaskollekte

 

 

anschl.

Kürbissuppe und Stockbrot (Pfarrheim/Vorplatz)

 

 

Wir schmücken den Erntedank-Altar

Der Frauenbund Treuchtlingen lädt herzlich ein zur Mithilfe beim Schmücken des Erntedank-Altares am Freitag, 4. Oktober ab 15.00 Uhr. Wer Obst und Gemüse (auch leihweise) zur Verfügung stellen kann, möge dies am Freitag zwischen 8.00 und 10.00 Uhr oder am Nachmittag ab 15.00 Uhr in die Kirche bringen. DANKE!

 

 

Sonntag

27. Sonntag im Jahreskreis – Erntedankfest – Caritas-Kollekte

06.10.

MB

  8.45 Uhr

Pfarrgottesdienst (Pfr. Fischer)

 

Tr

10.15 Uhr

Festgottesdienst zu Erntedank

M für + Maria und Erwin Reichardt

Minis: Mareike, Dominik, Emily, Simon   W: Manuel F., Michael

 

Sol

10.15 Uhr

Hl. Messe für + Ehemann Rudi Börner

mit Erntedank-Altar – Caritas-Kollekte

 

Pa

18.00 Uhr

Oktober-Rosenkranz

 

Tr

17.00 Uhr

Oktober-Rosenkranz

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Informationen aus Pappenheim und Solnhofen

 

Caritassammlung

In der Woche vom 30.09. – 6.10.19 steht wieder die Caritas-sammlung in Solnhofen an.

 

Sola-Wallfahrt in Solnhofen

Am 22. September kommen die Wallfahrer aus den Juragemeinden (Ammerfeld, Rohrbach und Emskeim) nach Solnhofen, um dort um 10.15 Uhr den Festgottesdienst anlässlich der Sola-Wallfahrt gemeinsam mit Herrn Pfarrer Poppe zu feiern.

 

Erntedank

Zum Gestalten der Erntedank-Altäre werden wieder Blumen-, Obst- und Gemüsespenden erbeten. Bitte am Freitag, 04.10. bis 15.00 Uhr an den Kirchen abgeben. Je mehr Material wir bekommen, desto schöner kann der Erntedankschmuck gestaltet werden. Allen Gebern ein herzlicher Dank!

 

Verkauf von Michaelskalendern in Solnhofen

Nach den Gottesdiensten in Solnhofen werden wieder Michaels-Kalender  zum Preis von 7,80 € zum Verkauf angeboten. Mit dem Kauf des Kalenders unterstützen Sie die Missionsarbeit der Steyler Missionare.

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Informationen aus Treuchtlingen, Möhren und Markt Berolzheim

 

Konzerte und andere Veranstaltungen in unseren Gemeinden

29. September   Chor- und Orgelkonzert, Kantorei u. Fr. Schröder   Treuchtlingen

5. Oktober          41. Fußwallfahrt nach Wemding

13. Oktober        Musikalische Rosenkranzandacht                            Möhren

29. September   Chor- und Orgelkonzert, Kantorei u. Fr. Schröder   Treuchtlingen

1. Dezember       Treuchtlinger Advent in der Lambertuskirche         Treuchtlingen

15. Dezember     Weihnachtsoratorium von C.H. Graun, Kantorei    Treuchtlingen

26. Dezember     Weihnachtskonzert in der Lambertuskirche            Treuchtlingen

5. Januar             Konzert der Schwarzmeer-Kosaken                          Markt Berolzheim

21. März             Konzert mit COBARIO im Pfarrheim                         Treuchtlingen

                            Kartenvorverkauf ab 1. Dezember 2019 über das Kath. Pfarramt Treuchtlingen

 

Kooperation–Zusammenarbeit–Zusammenwachsen

Wie bereits in der Fastenzeit und bei den Maiandachten an den Sonntagen geschehen, wollen wir nun auch den Oktober-Rosenkranz abwechselnd in unseren Kirchen beten. Folgende Ordnung ist vorgesehen:

 

6. Oktober:         GEMEINSAMES Rosenkranzgebet, 17.00 Uhr in Treuchtlingen

10. Oktober:       Oktoberrosenkranz 18.30 Uhr in der Lambertuskirche

13. Oktober:       GEMEINSAME Rosenkranzandacht, 17.00 Uhr in Möhren

17 .Oktober:       Oktoberrosenkranz 18.30 Uhr in der Lambertuskirche

20. Oktober:       GEMEINSAMES Rosenkranzgebet, 17.00 Uhr in Markt Berolzheim

24. Oktober:       Oktoberrosenkranz 18.30 Uhr in der Lambertuskirche

27. Oktober:       GEMEINSAMES Rosenkranzgebet, 17.00 Uhr in Treuchtlingen

 

Patrozinium der Lambertuskirche – Umtrunk auf dem Vorplatz

Am Sonntag, 15. September begehen wir zum ersten Mal mit einem festlichen Gottesdienst um 10.15 Uhr das Patrozinium unserer Lambertuskirche. Im Anschluss daran sind alle Besucher zu einem kleinen Umtrunk auf dem Vorplatz eingeladen. Herzliche Einladung dazu!

Das Kirchencafe im September entfällt deshalb!  

 

Herzliche Einladung zum CHOR- und ORGELKONZERT

mit der Treuchtlinger Kantorei und Frau Bettina Schröder an der Orgel.

Werke von Lasso, Schütz, Bach, Haydn, Lützel, u.a.

Leitung: KMD Raimund Schächer

In der Kath. Marienkirche Treuchtlingen - Sonntag, 29.9. 2019 um 19.00 Uhr

Eintritt frei – Spenden erbeten!

 

Caritas-Herbstsammlung

Ich bitte herzlich die Austräger der Caritas-Briefe diese ab Mitte September im Pfarramt abzuholen und zu verteilen. Der Termin der Sammlung ist vom

30. September bis zum 6. Oktober. Herzlichen DANK für Ihre Mithilfe!

 

 

Für den Inhalt verantwortlich: Kath. Pfarramt Treuchtlingen,

Pfarrer Matthias Fischer, Elkan-Naumburg-Straße 1, 91757 Treuchtlingen

Terminänderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse!

Die Pfarrverbands-Info Oktober I erscheint für den Zeitraum vom

6. bis 20. Oktober 2019

Einsendeschluss für Termine zur Veröffentlichung ist der 30. September 2019

E-Mail: matthias-treuchtlingen@t-online.de

Bankverbindung für Treuchtlingen: Sparkasse Mittelfranken-Süd

IBAN: DE047645000000004350 23      BIC: BYLADEM1SRS

Bankverbindung für Pappenheim: Volksbank Pappenheim

IBAN: DE18721608180003703010       BIC: GENODEF1INP

Bankverbindung für Möhren: Sparkasse Mittelfranken-Süd

IBAN: DE68 7645 0000 0220 5502 48  BIC: BYLADEM1SRS

Bankverbindung für Markt Berolzheim: Raiffeisenbank Gunzenhausen

IBAN: DE59 7606 9468 0007 3108 97  BIC: GENODEF1GU1

 

Das Wunder der Schöpfung bewahren

Der christliche Glaube sieht die Welt als Gottes gute Schöpfung. Der Mensch hat den Auftrag, die Welt zu gestalten und die Schöpfung zu bewahren. Die Sorge für die „Mutter Erde“ ist nicht eine unter vielen Fragen, sondern die Überlebensfrage des Planeten überhaupt.

„Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.“ (Gen 1,31).

Die Schöpfung Gottes ist kein Zufallsprodukt. Sie ist gewollt und aus Liebe erschaffen. Schon die ersten Seiten der Genesis sprechen davon, dass die Erschaffung der Erde „gut“ ist. Die biblischen Texte verweisen immer wieder auf den Schöpfergott, der ein Liebhaber des Lebens ist. Er hat die Welt mit all ihren Kräften ins Dasein gerufen und sorgt sich um seine Geschöpfe. Im Buch der Psalmen klingt die Freude über die gute Schöpfung an: „Herr, wie zahlreich sind deine Werke! Mit Weisheit hast du sie alle gemacht, die Erde ist voll von deinen Geschöpfen.“ (Ps 104,24). Der Mensch dankt seinem Schöpfer; er selbst ist ja sogar nach jüdisch-christlichem Glauben Ebenbild Gottes und hat den Auftrag, für Gottes Schöpfung Verantwortung zu tragen „Gott, der Herr, nahm also den Menschen und setzte ihn in den Garten von Eden, damit er ihn bebaue und hüte!“ (Gen 2,15).

 

Bebauen und Behüten

Wie kein anderer hat Franz von Assisi es verstanden, auf diesen Aspekt hinzuweisen: Der Mensch ist Teil der Schöpfung, er steht nicht über ihr, sondern ist ein Teil des Universums. In besonderer Achtung vor der gesamten Umwelt – der Pflanzen, der Tiere, des Wassers, der Luft und der Erde – trägt der Mensch die Sorge für den Fortbestand des Lebens. Im „Sonnengesang“ nennt Franz von Assisi die Mitgeschöpfe seine Geschwister (u.a. „Bruder Sonne“ und „Schwester Mond“).

Papst Franziskus, der mit seiner programmatischen Namenswahl auf den Franziskus aus Assisi und dessen behutsamen Umgang mit der Schöpfung zurückverweist, spricht in seiner Antrittspredigt die universelle Richtung der Schöpfungsverantwortung aller Menschen an: „Die Berufung zum Hüten geht jedoch nicht nur uns Christen an; sie hat eine Dimension, die vorausgeht und die einfach menschlich ist, die alle betrifft. Sie besteht darin, die gesamte Schöpfung, die Schönheit der Schöpfung zu bewahren, wie uns im Buch Genesis gesagt wird und wie es uns der heilige Franziskus von Assisi gezeigt hat: Sie besteht darin, Achtung zu haben vor jedem Geschöpf Gottes und vor der Umwelt, in der wir leben.“ (Papst Franziskus, Predigt zur Amtseinführung am 19.03.2013).

 

Planen für morgen und übermorgen

Die Worte sind zukunftsweisend, denn der Garten Eden ist heute mehr denn je bedroht – daran besteht kein Zweifel. Abholzung der Regenwälder, Massentierhaltung und Energieverschwendung stehen in einem krassen Widerspruch zur (biblischen) Schöpfungsverantwortung.

Abholzung der Regenwälder, Massentierhaltung und Energieverschwendung – wir erleben unsere Welt in immer krasserem Widerspruch zu der Botschaft des Evangeliums.

Immer spürbarer wird die Endlichkeit natürlicher Ressourcen. Die globale Erwärmung und die Emissionen von Treibhausgasen steigen – mit fatalen Folgen für Menschen, Gesellschaften und die gesamte Schöpfung. Angesichts dieser Entwicklungen engagieren sich die christlichen Kirchen schon seit vielen Jahren für den Erhalt der Schöpfung. An unterschiedlichen Orten und durch kleine, aber wichtige Schritte stehen Christen für die Bewahrung des bedrohten Planeten ein – so zum Beispiel in der Bewegung „Aufruf für eine prophetische Kirche: Ein Leben in Fülle für alle “ (2010–2014). In dieser forderten zahlreiche katholische Orden, Hilfswerke, Verbände, Wissenschaftler und Bischöfe ein entschiedenes Bekenntnis zu mehr globaler Gerechtigkeit und einen stärkeren Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung.

Auch die Partner der katholischen Hilfswerke wie Missio oder Misereor machen sich in Afrika, Asien, Lateinamerika und Ozeanien für den Erhalt und den Schutz der Erde stark. Ob in Cape Coast (Ghana), wo die Ortskirchen über das „Environmental Concern Office“ das Bewusstsein für die ökologische Frage als missionarische Verantwortung aufgreifen oder im Senegal, wo über ein Solarprojekt eine alternative Stromversorgung aufgebaut wird, gilt der Aufruf aus der Sozialenzyklika Caritatis in Veritate : „Es gibt Platz für alle auf dieser unserer Erde: Auf ihr soll die ganze Menschheitsfamilie die notwendigen Ressourcen finden, um mit Hilfe der Natur selbst, dem Geschenk Gottes an seine Kinder, und mit dem Einsatz ihrer Arbeit und ihrer Erfindungsgabe würdig zu leben. Wir müssen jedoch auf die sehr ernste Verpflichtung hinweisen, die Erde den neuen Generationen in einem Zustand zu übergeben, so dass auch sie würdig auf ihr leben und sie weiter kultivieren können.“ (CiV Nr. 50) © Michael Meyer, Missio Aachen

Auch wir wollen uns an der Bewahrung der Schöpfung beteiligen:  Weihwasser künftig in Glas-Flaschen

Einige Jahre hindurch haben wir das Weihwasser in Plastikflaschen in der Gebetskapelle zum Mitnehmen bereit gestellt. Aus Umweltgründen werden wir künftig auf Plastik verzichten und das Weihwasser in Glasflaschen abfüllen und für Sie bereit stellen. Die Glas-Flaschen muss die Pfarrei für rund 1,- € pro Flasche kaufen. Darum:

Bringen Sie BITTE die leeren Glasflaschen wieder in die Kirche zurück.

DANKE für Ihre Mithilfe – für uns und die Schöpfung!

 

 

 


41. Wallfahrt von Treuchtlingen nach Wemding am 5. Oktober 2019

 

Fuß-Wallfahrt: 

  5.15 Uhr Treffpunkt der Pilger in der Marienkirche

                   Statio mit Segen – Aufbruch

  5.45 Uhr  Heumöderntal: Begrüßung der Teilnehmer, organisatorische Hinweise

zur Wallfahrt, Zeitablauf

  7.35 Uhr  Ankunft an der UhlbergkapelleStatio – Brotzeitpause

  9.30 Uhr  Ankunft in Wolferstadt an der Martinskirche

                   Begrüßung weiterer Wallfahrer, Pause

  9.45 Uhr  Aufbruch ab der Martinskirche in Wolferstadt

10.30 Uhr  Ankunft an der Marienkapelle im Hochwald

                   - Statio und Pause von ca. 25 Minuten

11.40                        Uhr  Ankunft der Pilger am Riesrand „auf der Platte“

12.15 Uhr Ankunft der Fußwallfahrer an der Wallfahrtskirche Maria Brünnlein zum

Trost in Wemding – Begrüßung durch Wallfahrtsrektor Norbert Traub

12.30 Uhr Beginn des Wallfahrergottesdienstes in der Basilika

13.30 Uhr  Gemeinsames Mittagessen in der Gaststätte „Zur Wallfahrt“

 

Fahrrad-Wallfahrt

Für die Fahrrad-Wallfahrt bitten wir um frühzeitige Rückmeldung, wer daran teilnehmen möchte!

Entfernung Treuchtlingen - Wemding auf dem geplanten Radweg (Möhrenbachweg) etwa 26 km!

Der Weg führt zunächst von Treuchtlingen in Richtung Möhren, weiter über

Gundelsheim, Weilheim, Otting und Waldstetten nach Wemding.

8.45 Uhr    Start am Parkplatz bei der Kirche

9.30 Uhr    Erste Statio am Flurbereinigungsdenkmal in Möhren. Begrüßung weiterer Pilger aus Möhren und Umgebung

10.15 Uhr Zweite Statio kurz vor Gundelsheim an der Wiesenkapelle

10.55 Uhr Dritte Statio am kleinen See

11.45 Uhr Vierte Statio in Otting am Feldkreuz beim Schlössle

12.05 Uhr Abfahrt zur letzte Etappe von dort bis zur Wallfahrtskirche in Wemding

12.30 Uhr Beginn des Wallfahrergottesdienstes in der Basilika

13.30 Uhr  Gemeinsames Mittagessen in der Gaststätte „Zur Wallfahrt“

Für den Rückweg werden etwa 2 Stunden eingeplant!

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Kath. Pfarramt in Treuchtlingen!

 


Die dreifache Maria

Gedanken zu den drei Marientagen im September

 

Drei Marientage (ein Fest und zwei Gedenktage) feiert die Kirche im September innerhalb einer Woche: Mariä Geburt (8.9.), Mariä Namen (12. 9.) und Mariä Schmerzen (15.9.).

 

Nicht nur der Oktober und der Mai sind Marienmonate, auch der September ist marianisch geprägt: Drei Marientage stehen innerhalb einer Woche im liturgischen Kalender – Mariä Geburt, Mariä Namen und Mariä Schmerzen. Doch es geht immer um das eine Geheimnis unserer Erlösung: dass Gott Mensch geworden ist, dass er aus einer Frau zu unserem Heil geboren wurde. Und diese Frau – Maria – hat einen Geburtstag wie wir, sie trägt einen Namen wie wir und sie leidet Schmerzen wie wir. So ist sie, die von Gott besonders erwählt und beim Namen gerufen wurde, doch in allem unsere Schwester geblieben. In ihrem Namen haben Menschen überall auf der Welt immer wieder um Rettung und Hilfe in Not und Gefahr gebetet und sie erfahren.

 

1. Mariä Geburt

Das Fest der Geburt Mariens ist ein altes Fest. Es hat keinen biblischen Ursprung, aber es geht auf eine alte Überlieferung zurück, das sogenannte Protoevangelium des Jakobus, dem wir manche unserer Frömmigkeitsformen und bilder gerade in der Vor und Kindheitsgeschichte Jesu verdanken. Die Eltern Mariens, Joachim und Anna, waren bis ins hohe Alter kinderlos geblieben, was als Schande galt. Durch ihren Glauben und ihr inständiges Gebet aber wurde der Kinderwunsch wunderbarerweise erfüllt. Als ein Geschenk Gottes haben sie dann das Kind Maria im jungen Alter Gott geweiht. Ein Abbild der Geburt Samuels und ein Vorspiel gewissermaßen der Geburt des Täufers Johannes und der noch wunderbareren Empfängnis und Geburt Jesu. In deren Geburt zeigt sich bereits ihre besondere Erwählung im Heilsplan Gottes. Wie die Morgenröte nach einer dunklen Nacht den neuen Tag ankündigt und uns zugleich einen prachtvollen Anblick schenkt, so wird Maria in Liedern und Gebeten als das Morgenrot bezeichnet, das der Sonne Christus voranging, besungen und verehrt.

 

2. Mariä Namen

Im Protoevangelium des Jakobus wird ausführlich beschrieben, wie sich Joachim und Anna nach einem Kind sehnten, wie ihre Sehnsucht dann durch Gottes Güte erfüllt wurde, wie Anna schwanger wurde, das Kind empfing und ihm den Namen Maria gab.  Der Name hat in biblischem und antikem Verständnis auch immer eine Bedeutung. Der Name „Maria“ – Mirjam – kommt in der Bibel häufig vor; was freilich genau die Bedeutung ist, lässt sich nicht sagen. Er wurde auch mit  „Meerstern“ übersetzt, was wohl nicht richtig ist und auf einer falschen Übersetzung beruht. Hier mag aber die Vorstellung eines über dem Meer den Weg weisenden hellen Sterns dahinter stehen; Maria als Orientierung; Maria als die Frau, die uns zu Jesus führt. In der ursprünglich frommen Anrufung: „Jesus, Maria und Josef“ war auch zu spüren, dass im Namen Heil liegt. Vor allem im Namen der Heiligen Familie. Viele Mädchen und Frauen – ja sogar Männer – tragen bis heute den Namen Maria, auch an sie wollen wir denken und für sie beten.

 

3. Schmerzen Mariens

„Dir haben unsere Väter vertraut, und du hast sie gerettet …“ (Ps 22,4) Im Gegensatz zu den beiden anderen marianischen Feiern ist der Anlass des Gedenktages Schmerzen Mariens in der Bibel selbst gegeben in den Evangelien – sogar auf zweierlei Weise. Wir hören davon, dass Maria unter dem Kreuz ihres Sohnes stand und die furchtbare Hinrichtung ihres Kindes mit ansehen musste. Gibt es einen größeren Schmerz für Eltern, für eine Mutter? Daneben wird auch seit dem Mittelalter an die Sieben Schmerzen Mariens erinnert, in denen sich die Prophezeiung des greisen Simeon im Tempel, dass ein Schwert ihre Seele durchdringen werde, erfüllen sollten; neben diesem bitteren Wort Simeons sind es die Flucht nach Ägypten; der Verlust des 12jährigen Sohnes in Jerusalem; die Begegnung mit Jesus auf dem Kreuzweg; Jesu Kreuzigung; die Kreuzabnahme; die Grablegung. In der sogenannten Pietà wird dies bildlich/plastisch zum Ausdruck gebracht: der tote Sohn auf Marias Schoß. Maria war daher für viele Menschen und besonders für viele Frauen immer auch diejenige, denen sie sich in ihrem eigenen Schmerz anvertrauen konnten. Sie war und ist Trost und Hoffnung zugleich.

 

Gebet

Allmächtiger Gott, wir haben der seligen Jungfrau Maria gedacht, die du aus allen Menschen erwählt und geheiligt hast. Höre auf ihre Fürsprache und schenke auch uns Heil und Segen aus der Fülle deiner Gnade. Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn. Amen.